Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Verkehrsleitzentrale

Verkehrsinformationen für Hamburg, direkt aus der Verkehrsleitzentrale

Für viele Verkehrsteilnehmer ist er ein fester und wichtiger Bestandteil auf ihrem Weg zur Arbeitsstelle, in den Urlaub oder einem anderen Ziel: Der Verkehrsfunk der Radiostationen.

Aber woher bekommen die Sender eigentlich ihre Meldungen zur aktuellen Verkehrslage in Hamburg?

Diese Informationen werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verkehrsleitzentrale der Polizei Hamburg zusammengetragen, ausgewertet und dann die entsprechenden Mitteilungen erstellt. Dabei handelt es sich sowohl um Gefahrenmeldungen, wie z. B. Falschfahrer oder Gegenstände auf der Fahrbahn, als auch um Meldungen zur aktuellen Verkehrslage auf Hamburgs Straßen. Aber auch über vorhersehbare Verkehrsstörungen, wie z. B. eine Baustelle oder Großveranstaltungen wird berichtet. Die Verkehrsleitzentrale weist darüber hinaus auch auf  jahreszeitliche und witterungsbedingte Verkehrsverhältnisse hin. Dazu zählen z. B. Nachrichten bei Hochwasser, bei Straßenglätte durch Eis oder Schnee und bei Nebel.
Diese Meldungen werden dann elektronisch an die Verkehrsredaktionen der verschiedenen Radiosender übermittelt. Dort werden die Meldungen radiogerecht aufbereitet und dann ausgestrahlt.

VLZ-b
© Polizei Hamburg

Neben den gesprochenen Verkehrsmeldungen nimmt die elektronische Darstellung einen immer größer werdenden Raum ein. Navigationsgeräte, Smartphones und Tabletts werden von den Verkehrsteilnehmern zunehmend genutzt. Auch diese Daten werden von der Verkehrsleitzentrale zur Verfügung gestellt.

Ein weiteres Aufgabenfeld der Verkehrsleitzentrale ist die Überwachung und Steuerung von rund 1.755 Lichtsignalanlagen. Aber auch die Beseitigung von Störungen an den Lichtsignalanlagen gehört zu den Aufgaben der Verkehrsleitzentrale.

Ein Großteil der Ampeln ist an Verkehrsrechner angeschlossen. Zu bestimmten Tageszeiten steuern die Verkehrsrechner automatisch unterschiedliche Programme. So wird morgens der stadteinwärts und nachmittags der stadtauswärts fließende Verkehr bevorzugt. Außerhalb dieser Berufsverkehrszeiten wird ein ausgeglichenes kurzes Programm geschaltet, das alle Richtungen gleichmäßig berücksichtigt.
Bei den Standardprogrammen sind innerhalb eines bestimmten Streckenabschnittes die nacheinander folgenden Grünzeiten so koordiniert, dass der Autofahrer bei Erreichen der nächsten Kreuzung Grün hat.

Gleichermaßen berücksichtigt wird der Fußgänger als schwächster Verkehrsteilnehmer. Dieser soll ohne lange Wartezeiten in gesicherten Grünzeiten gefahrlos die Kreuzung überqueren können.
Besonderheiten, wie z.B. ein Liegenbleiber, ein Verkehrsunfall, extreme Witterung oder eine Baustelle können den normalen Verkehrsfluss behindern und durch die geschalteten Standardprogramme nicht automatisch verarbeitet werden.

Kommt es aufgrund solcher Störungen zu Staus oder stockendem Verkehr, wird aus der Verkehrsleitzentrale gezielt auf dem betroffenen Streckenabschnitt durch Anwendung eines anderen Signalzeitenplanes, das für diesen Abschnitt längere Grünphasen vorsieht, eingegriffen.
Im Jahr werden über 89.000 manuelle Programmwechsel vorgenommen, um Verkehrsstörungen zu minimieren oder verhindern zu können.


Ihre Polizei Hamburg

IN-LKA38PLMeyer20211119-24
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Polizeipräsident Ralf Martin Meyer

Eine kurze Vorstellung des Mannes an der Spitze der Polizei.

Mehr
Pressesprecherin Artikel-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Pressesprecherin der Polizei Hamburg Sandra Levgrün.

Hier stellen wir Ihnen die Pressesprecherin der Polizei Hamburg vor.

Mehr
Funkstreifenwagen vor Elphilharmonie
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Polizeikommissariate in Hamburg

Hier finden Sie eine Übersicht der Hamburger Polizeireviere mit Karten und telefonischen Erreichbarkeiten der jeweiligen Dienststellen. Im Notfall wählen Sie den Notruf über 110.

Mehr
Karriere-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Karriere bei der Hamburger Polizei

Besuchen Sie unsere Karriereseite der Akademie der Hamburger Polizei.

Mehr
Logo Polizeiorchester Hamburg
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Das Polizeiorchester Hamburg

Mit musikalischer Vielfalt und interessanten Hintergrundwissen

Mehr
verkehrsportal Teaserbild 02-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Verkehrsportal

Hier finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Straßenverkehr in Hamburg

Mehr
Teaserbild WS-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Wasserschutzpolizei

Interessante Informationen rund um die Wasserschutzpolizei Hamburg.

Mehr
VLZ-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Verkehrsleitzentrale

Verkehrsinformationen für Hamburg, direkt aus der Verkehrsleitzentrale

Mehr
dritte Fahrradstaffel der Polizei Hamburg
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Eine dritte Fahrradstaffel

Polizei Hamburg setzt angekündigte Einführung einer dritten Fahrradstaffel um

Mehr
SocialMediaTeam 16_9
Social Media-Team

& Netiquette

Das Social Media Team der Polizei Hamburg möchte sich Ihnen vorstellen

Mehr
Kripomarke der Polizei Hamburg
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Dienstausweise der Polizei Hamburg

Wie können Sie erkennen, ob ein echter Polizeibeamter vor Ihnen steht?

Mehr
Teaserbild Dienstgrabzeichen-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Dienstgradabzeichen

Hier sehen Sie eine Übersicht der Dienstgradabzeichen der Hamburger Schutz- und Wasserschutzpolizei.

Mehr
Teaserbild HPJ
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

Hamburger Polizei Journal (HPJ)

Hier stehen die vergangenen sechs Ausgaben der Mitarbeiterzeitschrift der Polizei Hamburg zum Download zur Verfügung

Mehr
Teaserbild für Container Hub.staffel-b
© Polizei Hamburg
Polizei Hamburg

50 Jahre Hubschrauberstaffel der Polizei Hamburg

Von der Entstehung der Staffel bis zum heutigen Tage.

Mehr
1 von