Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Phishing

Betrug mit Zugangsdaten

Animiertes Bild
© Polizei Hamburg


Comic zum Thema Wohnungsbetrug
© Polizei Hamburg

Dubiose Mails mit überwiegend unbekanntem Absender versprechen günstige Gelegenheiten, es gilt „nur noch“, einen Anhang mit einem Zugangsprogramm zu öffnen. Manchmal sollen nach erfolgter Aktualisierung der Geschäftsbedingungen auch die Kontodaten des Nutzers eingegeben und bestätigt werden.

Was können Sie tun, um sich zu schützen?

  • Ignorieren Sie derartige Mails. Keine Bank / kein Kreditinstitut wird auf diesem Weg sensible Daten von ihnen abfordern.
  • Öffnen Sie auf KEINEN FALL Anhänge derartiger Mails! Betrüger versuchen so, Schadsoftware auf Ihrem Computer zu installieren.
Logo Vorsicht Onlinebetrug
© Polizei Hamburg

Wenn Sie vermuten, Opfer einer Straftat geworden zu sein, wenden Sie sich umgehend an die Polizei. Sie haben auch die Möglichkeit, über unsere Onlinewache eine Strafanzeige zu erstatten.

  Speichern Sie zu Beweiszwecken den relevanten E-Mail-Verkehr und fertigen Sie Screenshots der jeweiligen Internetseiten.

Phishing

Dubiose Mails mit überwiegend unbekanntem Absender versprechen günstige Gelegenheiten, es gilt „nur noch“, einen Anhang mit einem Zugangsprogramm zu öffnen. Manchmal sollen nach erfolgter Aktualisierung der Geschäftsbedingungen auch die Kontodaten des Nutzers eingegeben und bestätigt werden. Was können Sie tun, um sich zu schützen? Ignorieren Sie derartige Mails. Keine Bank / kein Kreditinstitut wird auf diesem Weg sensible Daten von ihnen abfordern. Öffnen Sie auf KEINEN FALL Anhänge derartiger Mails! Betrüger versuchen so, Schadsoftware auf Ihrem Computer zu installieren. Wenn Sie vermuten, Opfer einer Straftat geworden zu sein, wenden Sie sich umgehend an die Polizei. Sie haben auch die Möglichkeit, über unsere Onlinewache eine Strafanzeige zu erstatten. Speichern Sie zu Beweiszwecken den relevanten E-Mail-Verkehr und fertigen Sie Screenshots der jeweiligen Internetseiten. Links

Mehr