Öffentlichkeitsfahndung

nach Überfall auf eine Tankstelle in Hamburg-Langenhorn

1 / 1

Öffentlichkeitsfahndung

Tatzeit: 16.05.2021, 06:11 Uhr; Tatort: Hamburg-Langenhorn, Krohnstieg

​Nach einem Raub fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich eine 34-jährige Angestellte im Kassenbereich der Tankstelle, als ein Mann eintrat, um mehrere Schachteln Zigaretten zu kaufen. Anstatt diese jedoch zu bezahlen, forderte er das Öffnen der Kasse. Nachdem die Angestellte dies nicht tat und der Tatverdächtige beim Versuch, diese selbst zu öffnen scheiterte, flüchtete er mit den erbeuteten Zigaretten zu Fuß in Richtung Langenhorn Markt.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes.

Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Raubdezernats (LKA 144) führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera angeordnet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • circa 170 cm
  • 17 - 22 Jahre
  • kräftige Statur
  • Vollbart
  • dunkle Haare
  • „südeuropäische" Erscheinung
  • dunkle Hose mit roten Streifen
  • dunkler Kapuzenpullover
  • helles Basecap

Hinweise zu der gezeigten Person bitte unter der Rufnummer 

040/4286-56789 

an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.