Öffentlichkeitsfahndung

Nach einem versuchten Tötungsdelikt fahndet die Polizei Hamburg mit Lichtbildern aus Überwachungskameras öffentlich nach zwei bislang unbekannten Tätern.

1 / 1

Öffentlichkeitsfahndung

Tatzeit: 22.09.2020, 16:52 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Pauli, Wohlwillstraße

Wie bereits berichtet, soll es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben. Als die von Zeugen alarmierten Funkstreifenwagen vor Ort eintrafen, konnte nur noch ein 19-jähriger Mann, der eine Stichverletzung im Oberkörper aufwies, angetroffen werden. Alle anderen Beteiligten, darunter auch die beiden gesuchten Tatverdächtigen, waren zuvor geflüchtet. (Siehe hierzu auch Pressemitteilung 200930-4.).

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • männlich 
  • 20-40 Jahre 
  • athletisch / trainierte Statur 
  • größer als Täter 2 
  • kurzes Haar
  • Bekleidet mit:
    • schwarzem T-Shirt mit V
    • Ausschnitt und runder Applikation auf der rechten Brust 
    • langer Hose 
    • weißen Sneakers 
    • Sonnenbrille

Täter 2:

  • männlich 
  • 20-40 Jahre 
  • mutmaßlich kurzes blondes Haar
  • Bekleidet mit:
    • schwarzem T-Shirt 
    • langer dunkler Hose 
    • hellen Sneakers mit dunklen Applikationen 
    • Brille / Sonnenbrille über der Stirn

Die bisherigen Ermittlungen der Mordkommission (LKA 41) führten nicht zur Identifizierung der bislang unbekannten Täter.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat die zuständige Ermittlungsrichterin daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern aus Überwachungskameras angeordnet.

Hinweise zu den gezeigten Personen bitte unter der Rufnummer:

 040/4286-56789 

an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.