Raub auf Elektronikmarkt

Öffentlichkeitsfahndung nach Überfall auf Elektrofachmarkt und Verhaftung eines Tatverdächtigen

Raub auf Elektronikmarkt

Am 30.Dezember 2017, um 19:09 Uhr wurde in Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Zollstraße ein Elektronikfachmarkt überfallen. In diesem Zusammenhang ist am 12. November 2018 bereits ein 25-jähriger Tatverdächtiger an seiner Wohnanschrift in Jesteburg (Niedersachsen) verhaftet worden. Nach zwei weiteren Mittätern fahndet die Polizei Hamburg nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera.

Nach umfangreichen Ermittlungen des für die Region Wandsbek zuständigen Raubdezernats (LKA 154) konnte der 25-Jährige identifiziert werden.

Raub Elektronikfachmarkt, TV 1-3

Raub Elektronikfachmarkt, TV 1

Raub Elektronikfachmarkt, TV 3

Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte für den Tatverdächtigen beim Amtsgericht einen Haftbefehl. Der Tatverdächtige wurde am Morgen des 12. November unter Zugangssicherung von Spezialeinsatzkräften in Jesteburg verhaftet und dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zugeführt.

Des Weiteren wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach zwei noch unbekannten Mittätern erwirkt.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung oder Ergreifung der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg im Februar 2018 eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro (in Worten dreitausend) ausgesetzt (siehe hierzu auch 180219-5.). Die Summe der Belohnung ist inzwischen auf 9.000 Euro (in Worten neuntausend) erhöht worden.

Zeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Männern geben können bzw. diese kennen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.