Betrug

Generell gilt: Niemand hat etwas zu verschenken. Seien Sie aufmerksam und vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl! Ein gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit!

Betrug

Ganz wichtig: Lassen Sie sich von angeblichen Amtspersonen niemals unter Druck setzen. Angehörige deutscher Strafverfolgungsbehörden werden Sie niemals am Telefon zu einer Geldüberweisung nötigen! Sie werden auch niemals von Ihnen Kontodaten oder ähnliches abfordern!

Wie die Täter vorgehen und auf welche Besonderheiten Sie achten sollten, haben wir für Sie auf den folgen Seiten noch einmal ausführlich beschrieben. Klicken Sie einfach die folgenden Delikte an und erhalten Sie weitere Informationen: 

Grundsätzlich gilt: Bereits beim kleinsten Verdacht wählen Sie bitte den Notruf 110!

Straftaten zu Nachteil von Seniorinnen und Senioren