Fahrrad-Codierung

Hier finden Sie Informationen zum Thema Fahrradcodierungen sowie die aktuellen Termine.

Fahrrad-Codierung

Fahrrad-Codierung

Die Polizei codiert nicht selber, ist aber zeitweise anlässlich der Codierungen anwesend.

Logo der Aktion Fahrradcodierung

 "Gelegenheit macht Diebe"

Dieses Sprichwort hat seine Berechtigung, besonders im Zusammenhang mit Fahrraddiebstahl. Etwa jedes fünfte Fahrrad das gestohlen wird, ist überhaupt nicht gesichert. Ein weiterer Teil der Fahrräder kann nur entwendet werden, weil die Schlösser mangelhaft sind und/oder die Fahrräder zwar durch ein Schloss gesichert, jedoch nicht angeschlossen sind.

Codierung - Was ist das?

Bei der Fahrradcodierung wird eine Zahlen- und Buchstabenkombination, die so genannte E.I.N. (Eigentümer-Identifizierungs-Nummer) am oberen Ende des Sattelrohres angebracht.

Dies geschieht durch Nagelprägung oder Einfräsen (ca. 0,1-0,2 mm tief). Der Code setzt sich aus Daten zusammen, die einen direkten Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer zulassen. So kann das Fahrrad jederzeit einer Person zugeordnet werden und wird für einen potenziellen Dieb unattraktiv. Die Codierung eines Fahrrades ist eine sinnvolle Erweiterung der Diebstahlsprävention.

Grundsätzlich sind alle Fahrräder für eine Codierung geeignet, Ausnahmen sind hier lediglich Fahrräder mit Carbonrahmen, mit sehr dünnwandigen Rohren oder Sonderkonstruktionen. Hierfür gibt es die Möglichkeit einer besonders haftenden Klebecodierung. Informieren Sie sich bitte bei den hier angegebenen Codierern, welche Möglichkeiten angeboten werden.

Der Codierungsvorgang selbst dauert ca. 10 Minuten. Bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis und einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad mit, das Sie codieren lassen möchten.


Hinweis


1. Zeitweise ist der Andrang bei den Codierungen sehr groß. Wir empfehlen daher, innerhalb des angegebenen Zeitraumes recht früh zu erscheinen.

2. Es kommt gelegentlich vor, dass sich Termine ändern, ggf. verlegt werden oder auch früher bzw. später anfangen.

Wir bemühen uns, diese Änderungen zeitgerecht in die Liste einzupflegen. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, ob der von Ihnen gewählte Termin wie geplant stattfindet, bitten wir Sie, dieses kurz vor Ihrem Besuch beim entsprechenden Polizeikommissariat nachzufragen.

3. Ggf. bieten die aufgeführten Codierer weitere Termine an.

Die in der unten stehenden Liste aufgeführten Codierungen werden durchgeführt von der mobilen Firma

Fahrradcodierung HEILMANN
mobil: 0172 88 31 535
E-Mail: info@fahrradcodierer.de
www.fahrradcodierer.de

Kosten: 15 Euro

Weitere Codierungen vor Ort bieten nach Terminvereinbarung auch an:

Koech 2-Rad Technologie e.K.
Sievekingsallee 94-96
20535 Hamburg
Tel.: 040 219 46 34
www.koech2rad.de

Bike-Service-Nord
Claus-Ferck-Straße 39
22359 Hamburg
Tel.: 040 609 50 161
E-Mail: info@bike-service-nord.de

ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club)
Koppel 34-36
20099 Hamburg
Tel.: 040 393933
E-Mail: codierung@hamburg.adfc.de 

Weitere Informationen unter https://hamburg.adfc.de/artikel/lass-dein-fahrrad-beim-adfc-codieren


Die Kosten sind beim jeweiligen Geschäft und/oder ADFC zu erfragen.

In Hamburg wird Mobilität großgeschrieben, die Arten der Fortbewegungsmittel sind vielfältig. Einige Codierer bieten z.B. auch die Codierung von

  • Kinderwagen
  • Lastenfahrrädern
  • Rollatoren

an.

Das entsprechende Angebot und den jeweiligen Preis erfragen Sie bitte bei den jeweiligen Codierern, deren Kontaktdaten Sie auf dieser Webseite eingestellt sehen.

Alle Angaben Stand: 04.05.2022

Vielen Dank!

Auch interessant!

Downloads