Fahndung und Diebesgutdatenbank

Sie lesen den Originaltext

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in leichte Sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in leichter Sprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in Gebärden­sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in Gebärdensprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall in Hamburg-Eidelstedt.

Tatzeit: 03.04.2023, 19:50 Uhr

Tatort: Hamburg-Eidelstedt, S-Bahnhof Elbgaustraße

Nach einem Raubüberfall auf zwei Jugendliche am S-Bahnhof Elbgaustraße im April sucht die Polizei Hamburg nun öffentlich mit Lichtbildern nach sechs bislang unbekannten Tätern.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen verwickelten sechs Täter zwei 14- und 16-jährige Jugendliche zunächst in ein kurzes Gespräch. Eine aus diesem heraus entstandene verbale Auseinandersetzung entwickelte sich zu einer körperlichen. Die beiden Angesprochenen wurden hierbei durch einen oder mehrere der Angreifer leicht verletzt. Dem 16-Jährigen fiel aufgrund der Auseinandersetzung sein Handy - in dessen Hülle sich noch Bargeld befand - auf den Boden. Einer der Täter nahm dieses an sich. Die Gruppe flüchtete anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Die bisherigen Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung von Tatverdächtigen, sodass die Polizei nun öffentlich mit Lichtbildern nach ihnen fahndet.

Die sechs männlichen Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • südeuropäisches bzw. südosteuropäisches Erscheinungsbild   
  • dunkle Haare
  • dunkler Schnurrbart
  • bekleidet mit dunkler Jacke, 
  • dunkler Hose und hellen Turnschuhen


Täter 2:

  • osteuropäisches Erscheinungsbild
  • dunkle Haare
  • bekleidet mit dunkler Jacke mit Fellkragen, hellem Pullover, blauer Jeans, dunklen 
  • Turnschuhen und einer Halskette


Täter 3:

  • südeuropäisches bzw. südosteuropäisches Erscheinungsbild
  • dunkler Schnurr- und Kinnbart
  • bekleidet mit dunkler Jacke mit Kapuze, dunkler Jogginghose mit seitlichen weißen Streifen, hellen 
  • Turnschuhen und dunklem Basecap


Täter 4:

  • westeuropäisches Erscheinungsbild
  • dunkle Haare
  • bekleidet mit weißem Pullover, blauer Jeans, hellen Turnschuhen
  • trug eine dunkle Umhängetasche


Täter 5:

  • südeuropäisches Erscheinungsbild
  • längere dunkle Haare
  • bekleidet mit grauem Pullover, dunkler Trainingshose und hellen Turnschuhen
  • trug eine dunkle Umhängetasche


Täter 6:

  • südeuropäisches Erscheinungsbild
  • dunkle Haare
  • dunkler 
  • Schnurrbart
  • bekleidet mit heller Jacke, weißer Hose und hellen Turnschuhen


Die Ermittlungen führt das Raubdezernat der Region Eimsbüttel (LKA 134).

Zeugen, die Hinweise zu den Verdächtigen geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040 4286-56789 oder einer Polizeidienstelle zu melden.