Siegerehrungen Plakat- und Liederwettbewerb

Leuchtende Kinderaugen warteten Ende Juni gespannt im Ernst Deutsch Theater auf
die Siegerehrung des diesjährigen Plakatwettbewerbes.

Siegerehrungen Plakat- und Liederwettbewerb

Fast 600 Kinder aus 37 Hamburger Schulen hatten sich beteiligt und 360 Plakate eingereicht.

„Helm ist cool“, so lautete das Motto, welches die Kinder in ihren Werken mit Leben gefüllt haben. Der Plakat- und Liederwettbewerb ist seit vielen Jahren eine feste Säule der Verkehrssicherheitsarbeit. Schulkinder entwickeln hier auf künstlerische Art und Weise ein Gefahrenbewusstsein für die Risiken des Straßenverkehrs.

Erwachsene können die Verkehrswelt durch Kinderaugen sehen und werden sensibilisiert. Im Liederwettbewerb setzen sich junge Künstler mit großer Begeisterung musikalisch mit denselben Verkehrssicherheitsthemen auseinander und schaffen eindrucksvolle Werke.

Der 12-jährige Leo Tian vom Gymnasium Johanneum freute sich über den Gesamtsieg – er überzeugte die Jury mit seinem Plakat.

Plakat

Wenige Woche zuvor kürte eine hochrangig besetzte Jury den Schulchor der Adolph-Diesterweg-Schule zum Sieger des diesjährigen Liederwettbewerbs.

Liederwettbewerb

Acht Schulen und eine Einzelkünstlerin traten im Miralles Saal der staatlichen Jugendmusikschule Hamburg auf, u. a. vor Johannes Strate von der Band Revolverheld.

Dank der Unterstützung von Sponsoren konnten Geldpreise von insgesamt rund 7500 Euro verteilt werden. Der Verein „Plakatwettbewerb Polizei Hamburg e. V.“ freut sich über neue Unterstützer und Mitglieder.

Mehr Infos unter www.plakat-liederwettbewerb.de oder 040 4286-55495.