ROADPOL Safety Days

Vom 16. - 22. September 2020 finden die ROADPOL Safety Days statt.

ROADPOL Safety Days

 

Um was geht es?

Jedes Jahr sterben weltweit 1,35 Millionen Menschen im Straßenverkehr.
Täglich verunglücken bis zu 70 Menschen auf Europas Straßen tödlich.
Ziel der ROADPOL Safety Days ist es, die Zahl der im Straßenverkehr tödlich Verunglückten an einem bestimmten Tag auf NULL zu reduzieren.

Wie soll das gehen?

Mit Ihrer Hilfe! Wir rufen alle Verkehrsteilnehmer*innenauf, Ihr Verhalten im Straßenverkehr zu überdenken. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie Gefahren im Straßenverkehr mindern und Ihre eigene Sicherheit erhöhen können, egal ob Sie mit dem Auto, dem Motorrad, dem Fahrrad, einem E-Scooter oder als Fußgänger unterwegs sind.

Wenn jeder nur kleine Änderungen in seinem Verhalten im Straßenverkehr vornimmt, um sein eigenes Risiko und das anderer Verkehrsteilnehmer*innenzu verringern, können wir gemeinsam viel erreichen.

Wer kann teilnehmen?

Jeder! Die Verkehrspolizeien unserer Mitglieds-Länderführen jedes Jahr verschiedene Aktivitäten durch, welche von Land zu Land unterschiedlich sind. Schulen, Verkehrssicherheitsorganisationen und viele andere unterstützenuns mit größeren und kleineren Events. Aber auch jede*r Einzelnekann teilnehmen, indem er/sieunser Verkehrssicherheitsversprechen (Pledge) unterschreibt und andere auf die ROADPOL Safety Days aufmerksam macht.

ROADPOL Safety Days Teilnahmebogen

ROADPOL SAFETY DAYS

Quelle: ROADPOL SAFETY DAYS

Weitere Informationen finden Sie auch im ROADPOL-Flyer oder unter https://www.roadpol.eu/.

Auch die Polizei Hamburg wird sich mit Verkehrskontrollen an den ROADPOL SAFETY DAYS beteiligen.

Kommen Sie immer sicher an Ihr Ziel!

Ihre Polizei Hamburg