Erster Streifenwagen mit Brennstoffzellen- und Batterieantrieb

Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hat am 24. Oktober 2019 einen Mercedes-Benz GLC F-Cell an den Polizeivollzug übergeben.

Erster Streifenwagen mit Brennstoffzellen- und Batterieantrieb

 

wasserstoffbetriebener Streifenwagen

 

Der Funkstreifenwagen verfügt über keinen Verbrennungsmotor, sondern besitzt einen Elektromotor, der über eine Brennstoffzelle mit elektrischer Energie versorgt wird und zudem extern über eine 230 V-Steckdose geladen werden kann.

 wasserstoffbetriebener Streifenwagen

 

Aufgrund der "bordeigenen" Brennstoffzelle verfügt der Funkstreifenwagen über eine viel größere Reichweite gegenüber anderen, mit reinen E-Motoren ausgestatteten Fahrzeugen.

wasserstoffbetriebener Streifenwagen

 

Das Fahrzeug wird nun auf seine Praxistauglichkeit an drei verschiedenen Polizeirevieren getestet.

wasserstoffbetriebener Streifenwagen

 

Der in den Fuhrpark aufgenommene Mercedes-Benz GLC F-Cell ist somit Ausdruck einer modernen, technisch innovativen und ökologisch bewussten Polizei Hamburg.

wasserstoffbetriebener Streifenwagen

 

Technische Daten:

CO2-Emmissionen (g/km) ........................................... 0

H2-Reichweite im Hybrid-Modus (km) ..................... 478

Reichweite im Batterie-Modus (km) ........................... 51

Batterie ....................................................................... Lithium-Ionen

Motor .......................................................................... Elektro

Leistung (kw/PS) ........................................................ 155 / 211

Tankfüllung H2  (kg) .................................................... 4,4

Höchstgeschwindigkeit (km/h) ................................... 160

 

Das Fahrzeug ist weltweit der erste Polizei-Funkstreifenwagen, der gleichzeitig über Brennstoffzellen und Batterieantrieb verfügt.